Prof.Dr.rer.nat.habil.Erhard Geißler © MDC Foto David Ausserhofer
Prof.Dr.rer.nat.habil.Erhard Geißler© MDC Foto David Ausserhofer

Jakob Segals AIDS-aus-Fort-Detrick-Mythos

Jakob Und Lilli Segal, 1987. Foto: Kuno Kruse

Jakob und Lilli Segal behaupteten, HIV sei auf Befehl des Pentagon bei der Entwicklung neuartiger Biowaffen in Fort Detrick mit den Methoden der Gentechnik konstruiert worden.

 Den neu geschaffenen Erreger habe man heimlich bei nicht informierten Gefangenen getestet. Die seien dann entlassen worden und hätten das Virus unwissentlich auf andere Homosexuelle übertragen.

In der DDR durfte Segal seine Vorstellungen auf Weisung von Politbüromitglied Kurt Hager nicht publizieren.

 

Hans-Alfred Rosenthal und ich durften keinen kritischen Artikel über Segals Thesen schreiben

Man durfte sie zunächst aber auch nicht kritisieren. Ein kritischer Artikel von Hans-Alfred Rosenthal und mir wurde von der Parteiführung verboten - obwohl man selbst beder Stasi bald erkannte, dass Segals Behauptungen grundlos sind und dem Ansehen der DDR schaden.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Prof.Dr.Erhard Geißler