Prof.Dr.rer.nat.habil.Erhard Geißler © MDC Foto David Ausserhofer
Prof.Dr.rer.nat.habil.Erhard Geißler© MDC Foto David Ausserhofer

Zum Titelbild

Titelabbildung: Dagmar Ranft-Schinke, „Drosophila oder Die Versuchung“. E.G. gewidmet. 1981/82. Mischtechnik auf Hartfaser. 1.20 x 1.90 m. Im Besitz der Kunstsammlungen Chemnitz. Reproduced with permission.

 

 

Dazu heißt es im Buch:

"Aber wir konnten wenigstens von dem Karl-Marx-Städter Grafiker Thomas Ranft von der legendärenaufmüpfigen sächsischen Künstlergruppe Clara Mosch eine aus zehn Blättern bestehende Mappe Spuren gestalten lassen.

Unsere häufigen Vorgespräche beeindruckten seine auch in dieser Gruppe wirkende Frau, die Malerin Dagmar Ranft-Schinke so sehr, dass sie 1980 damit begann, eine ganze Reihe kleiner und auch großformatiger Werke zu schaffen, die sich mit der Genforschung beschäftigen, etwa mit dem Titel Karneval mit Drosophila (1981) oder Traum des Genetikers (1988).

Einige davon hat sie sogar mir gewidmet, darunter ein meter-langes über Drosophila oder Die Versuchung (1980/1981), das 1982 –  gegen Widerstände – auf der großen IX. Kunstausstel-lung der DDR in Dresden gezeigt wurde.

Unmittelbar nach der Ausstellung wurde es das erste Objekt „Sozialistischen Mäzenatentums“: Das große Fritz-Heckert-Kombi-nat kaufte das Bild, um es dem Karl-Marx-Städter Museum zu stiften.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Prof.Dr.Erhard Geißler